Startseite
 

Schwerpunkte

Zwischen dem fünften und sechsten Lebensjahr wechseln die Kinder in den Vorschulbereich. Diese altershomogene Gruppe bildet sich jährlich neu, aus Kindern der Igel- und Bibergruppe, Kindern, die neu zu uns in die Einrichtung kommen und Kindern, die ein weiteres Jahr die Delfingruppe besuchen (z. B. Korridorkinder). Auch hier legen wir großen Wert auf eine positiv erlebte Eingewöhnungszeit.

 

Durch das Alter der Kinder und die damit verbundene immer größer werdende Eigen- und Selbstständigkeit, beziehen wir die Kinder verstärkt in die Mitgestaltung der Bildungsprozesse ein. Gemeinsam mit den Kindern besprechen, planen, gestalten und reflektieren wir Ziele, pädagogische Lerninhalte und Aktivitäten (Prinzip der Partizipation und Ko-Konstruktion).

Aber auch die in der Konzeption festgelegten und für uns verbindlichen Vorschulziele und Lerninhalte haben Einfluss auf die pädagogische Bildungsarbeit. Ziele, wie Ausdauer, Konzentration, Aufgabenverständnis, Teamarbeit, Umgang mit Erfolg und Niederlage, Hilfe annehmen und anbieten, Selbstständigkeit werden im Vorschulalltag täglich integriert. So wollen wir erreichen, dass am Ende der Kindergartenzeit der anstehende Übergang Kindergarten – Schule gut gelingt.

 

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Bildungsarbeit sind Erlebnisse und die daraus resultierenden Erfahrungen und Erkenntnisse in der Natur. Die täglichen Naturerlebnisse im Außengelände oder im Umkreis der Einrichtung ermöglichen den Kindern das Wissen, dass Umwelt schützenswert und unersetzlich ist. Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird ebenso in der pädagogischen Bildungsarbeit berücksichtigt.

 

Alle Bildungsbereiche (Sprache und Literacy, Mathematik, Umwelt, Naturwissenschaft, Ästhetik, Musik, Bewegung/Rhythmik/Sport und Gesundheit) fördern wir vielfältig und ganzheitlich – mit Verstand, Körper und Gemüt:
bei uns spielen und lernen die Kinder mit allen Sinnen und entwickeln dabei personale, soziale und lernmethodische Kompetenzen.